Ausstellung

Werfen Sie einen Blick auf einige der Exponate, die wir im Museum ausstellen werden!

Autos
Oldtimer aus vielen Jahrzehnten werden präsentiert

Der älteste Wagen in der Sammlung ist ein Renault Jahrgang 1922.
Er hat noch die berühmte Kohlenschaufel-Motorhaube mit dem Kühler hinter dem Motor.
Der Wagen gehörte früher dem bekannten Künstler Bruno Spörlé in Amriswil. 
Er fuhr nach der Restaurierung mit dem Renault 1975 mit 3 Freunden nach Paris.
Von dieser Reise haben wir einen Film.





Rennwagen
Der Automobil-Rennsport ist im Museum mit diversen Fahrzeugen aus mehreren Epochen vertreten

Der älteste Rennwagen ist ein Citröen B2 aus dem Jahr 1924. Diese Wagen wurden von Citröen nicht für Rennen sondern für Langstreckenfahrten eingesetzt. Teilweise wurden über 100000 km am Stück auf Rennstrecken zurückgelegt um die Zuverlässigkeit der Marke zu demonstrieren.





 


Motorräder

Auch den 2- und 3- rädrigen Fahrzeugen ist ein Teil der Ausstellung gewidmet 

Die Taurus stammt aus dem Jahre 1938, wurde aber bis in die 50er Jahre 
von 2 italienischen Brüdern bei Rennen eingesetzt und 
immer wieder modifiziert. 






Von der Moto Ghezzi Brian Furia aus dem Jahr 2004 wurden nur 40 Exemplare gebaut. Auch dieses moderne Bike wird zu sehen sein. 







Rennboote

Wettbewerbe auf dem Wasser gibt es schon seit Beginn der Motorisierung. Auch dieser Geschichte wird ein Teil der        Ausstellung gewidmet. Diese Sportart ist leider in Vergessenheit geraten, obwohl viele Schweizer Fahrer sehr erfolgreich waren.  

Molinari baut in Italien seit vielen Jahrzehnten Rennboote. Unser Molinari ist ein originales Formel-1-Rennboot und wurde zuletzt 2012 beim 24 Stunden Rennen in Rouen (F) eingesetzt.
Auch aus diesem Bereich verfügen wir über einige spannende Exponate. 
 



 

Flugzeuge
Aus dem Bereich der Luftfahrt zeigen wir einige Ausstellungsstücke.

Drei originale Flugzeuge schweben über der Ausstellung. Sie werden eskortiert von zahlreichen Flugzeug-Modellen.









Technik

Es erwartet Sie ebenfalls ein spannender Einblick in die Technik.

Der Hillman von 1930 ist komplett aufgeschnitten, sodass die ganze Technik zu sehen ist.

Auch der stärkste Formel-1-Motor wird in der Halle stehen und kann besichtigt werden.






Modelle
Leider können wir nicht alles im Original ausstellen. Über 5000 Modelle sind in der Sammlung und dokumentieren die Geschichte der Mobilität. 

Porsche, Ferrari, BMW und so weiter: Bei vielen Marken können wir die Geschichte anhand von Modellen aufzeigen. 






                                                       

Eine Vitrine  zeigt zum Beispiel die Geschichte von Porsche. Viele Schweizer Fahrer waren und sind mit Fahrzeugen dieser Marke erfolgreich unterwegs.